Monheimer Bürgerstiftung 'Minsche vür Minsche'
Monheimer Bürgerstiftung 'Minsche vür Minsche'

Informationen aus der Stiftung 2016

Monheim am Rhein, im Dezember 2016

Vorankündigung: Neuer Ideenwettbewerb im Jahre 2017!

 

DIe Monheimer Bürgerstiftung wird in 2017 ihren zweiten Ideenwettbewerb starten. Ziel des Wettbewerbs ist es, neue Ideen und Anregungen für die Aktivitäten der Bürgerstiftung zu kreieren. Entsprechend nähere Informationen werden im 1. Quartal 2017 über die Stiftungs-Homepage und die örtliche Presse folgen.

 

Ein Blick in das Pixie-Buch - siehe weiter unten.

Monheimer „Pixie-Büchlein“ jetzt zu haben!

 

Die Monheimer Bürgerstiftung übergab 1.200 Exemplare an die Monheimer Kindergärten zur kostenlosen Verteilung an alle Kindergartenkinder.

 

Wie schon auf dieser Homepage berichtet, ist das Monheimer „Pixie-Büchlein“ „ Gänseliesel- Geschichten aus Monheim – Eine Wanderung durch Monheim am Rhein“ mittlerweile erschienen.

 

Dieses kleine Büchlein stellt die Monheimer Bürgerstiftung allen Kindern der Monheimer und Baumberger Kindergärten kostenfrei zur Verfügung. Zwischenzeitlich hat die Bürgerstiftung 1.200 Exemplare mit einem kurzen Anschreiben an Frau Knisel-Scheuring, Leiterin der Abteilung Frühkindliche Bildung bei der Stadt Monheim, übergeben. Frau Knisel-Scheuring wird nach Rücksprache mit den Kindergärten die Verteilung organisieren.

 

Wer das Büchlein darüber hinaus haben möchte, kann es in der Bücherstube Rossbach, Alte Schulstraße 35,  gegen einen kleinen Beitrag käuflich erwerben.

Matinee für Leib und Seele – Eine Aktivität der Monheimer Bürgerstiftung zur Belebung der Monheimer Altstadt

 

Einmal etwas Neues zur Belebung der Altstadt. Unter dem Titel „Matinee für Leib und Seele - Ein musikalischer Genuss im Schelmenturm und anschließendem Menü im Zollhaus 1257“ veranstaltete die Monheimer Bürgerstiftung am 20. November 2016 diese „Doppel-Veranstaltung“ gemäß dem Motto „Zwei in Einem“.

 

Zunächst im Schelmenturm musikalische Werke von Niccolo Paganini, Franz Liszt, Edvard Grieg, Johannes Brahms, Fritz Kreisler, Maurice Ravel und Camille Saint-Saens. Dr. Roman Salyutov, Klavier, und Viktoria Kaunzner, Violine, wussten mehr als zu überzeugen und boten eine hervorragende musikalische Leistung. Das Programm ging etwas über 1 ½ Stunden. Die Gäste waren sehr angetan.

 

Anschließend ein sehr schmackhaftes 3-Gänge-Menü im Zollhaus 1257. Natürlich mit vielen Gelegenheiten, mit einander zu reden und entsprechende Nachbetrachtungen über das zuvor Gehörte anzustellen.

 

Eine insgesamt sehr gelungene Veranstaltung. Leider lassen die Räumlichkeiten im Schelmenturm nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern zu. Mit 40 Gästen war die Veranstaltung dann auch sehr schnell ausverkauft. Der Kostenbeitag für das musikalische Programm und das 3-Gänge-Menü betrug 40,- Euro.

 

Die Gans der Monheimer Bürgerstiftung ist wieder zu haben.

Jetzt auch als LED-Gans!

 

Jeder, der der Monheimer Bürgerstiftung mindestens 90,- EURO spendet oder stiftet, erhält eine lebensecht aussehende Gans dazu  -  so die Gänseaktion im Jahre 2016. Diese Aktion war ein voller Erfolg. Rund 250 Gänse wurden auf diese Art an einen neuen Besitzer „vermittelt“. Und trotzdem: Immer wieder gibt es noch Fragen wie „Kann ich noch eine Gans bekommen?“. Diese Frage kommt dann meist zu besonderen Anlässen wie bei runden Geburtstagen, Jubiläen oder auch Hochzeitstagen – um nur einige Beispiele zu nennen. Und jetzt natürlich als Geschenk zu Weihnachten. DIe frohe Botschaft lautet: Nach reiflicher Überlegung haben wir die Gans nachbestellt und sind ab sofort wieder lieferfähig.

 

Und jetzt etwas ganz Besonderes! Die neue Idee … die LED-Gans! Wir haben aus einem korosionsgeschützten Material eine zweidimensionale Gans formen lassen und diese mit vielen LED-Lichtern ummantelt. Und fertig ist die LED-Gans, zu Advent und/oder Weihnachten passend zu verwenden, jedoch als leuchtendes „Glanzstück“ auch unterjährig gut zu gebrauchen. Ein Highlight, ein echter Hingucker! Für innen und außen geeignet, so groß wie eine echte Gans.

Wer der Monheimer Bürgerstiftung mindestens 50,- EURO spendet oder stiftet, erhält diese LED-Gans dazu. Diese neue Aktion wird ab sofort gestartet und läuft das ganze Jahr 2017 weiter.

 

Darüber hinaus haben wir nach dem gleichen Prinzip die LED-Gänseliesel erschaffen. Wunderbar, das leuchtende Wahrzeichen der Stadt Monheim am Rhein, unserer Heimatstadt, Wirkungsstätte der Bürgerstiftung „Minsche vür Minsche“. Wer mindestens 90,- Euro spendet oder stiftet, erhält die LED-Gänseliesel als Dankeschön!

 

Halten wir fest:

  • Für die bisherige, normale Gans ist ein Spende- oder Stiftungsbetrag von mindestens 90,- EURO notwendig.
  • Für mindestens 50,- Euro Spende oder Stiftung gibt eine LED-Gans dazu.
  • Spendet oder stiftet jemand mindestens 90,- EURO, so erhält er die LED-Gänseliesel.
  • Sollten LED-Gans und LED-Gänseliesel zusammen gewollt werden, so ist ein Mindestbetrag von 130,- Euro erforderlich. Hierfür gibt es sozusagen einen kleinen Nachlaß.

 

Normale Gänse, LED-Gänse und LED-Gänseliesel sind zu erhalten bei: Emil Drösser, Telefon: 02173-58869 oder Helmut Heymann, Telefon: 02173-61922, Mailadresse: helmut_heymann@gmx.de. Beachten  Sie den Unterstrich: helmut(Unterstrich)heymann(at)gmx(Punkt)de.

 

Bitte helfen Sie der Monheimer Bürgerstiftung „Minsche vür Minsche“ und damit den Bürgerinnen und Bürgern Monheims! Spenden oder stiften Sie für einen guten Zweck und belohnen sich gleichzeitig mit einer Gans oder mit der Gänseliesel.

 

(Bilder folgen bald)

Monheimer Bürgerstiftung bedankt sich bei Allen, die mitgemacht und mitgeholfen haben! Herzlichen Dank!

 

In den letzten zwei Jahren seit Gründung der Monheimer Bürgrstiftung haben viele Menschen mitgemacht und geholfen. Sei es, durch Spenden oder Stiftungen, sei es durch Ideen und Vorschläge, sei es durch die Mitarbeit in den Stiftungsgremien, sei es durch die Übernahme ehrenamtlicher Tätigkeiten. Ohne diese Hilfen hätte die Monheimer Bürgerstiftung „Minsche vür Minsche“ ihre Arbeit nicht so erfolgreich machen können.

 

Ihnen allen ein herzliches „Dankeschön“! Stellvertretend für die Vielen seien an dieser Stelle genannt:

 

  • Gregor Ackermann für die Übernahme graphischer und die Organisation drucktechnischer Arbeiten.
     
  • Dag Sterzinger für den Aufbau und die Pflege der Stiftungs-Homepage.
     
  • Christian Eggenpöhler für die Zurverfügungstellung von Lagerkapazitäten für unsere Gänseaktionen,
     
  • VR Bank eG  (Raiffeisenbank) für die Möglichkeit, Besprechungsräume zu nutzen und die Übernahme von Administrationsaufgaben,
     
  • Rat der Stadt Monheim, der uns eine Summe von 100.000 gestiftet hat.

 

Allen und den vielen weiteren Unterstützer sei Dank gesagt.  Natürlich auch der lokalen Presse, die uns durch ihre aktive Berichterstattung immer wieder unterstützt hat.

Benefizkonzert am 6.November 2016 zugunsten der Restaurierung der Orgel in der Evangelischen Altstadtkirche:

Monheimer Bürgerstiftung stellt der Evangelischen Kirchengemeinde 10.000,- Euro zur Verfügung!!

 

Am 6. November fand das 2.Benefizkonzert der Monheimer Bürgerstiftung statt. Unter der Leitung von Dr. Roman Salyutow spielte das Große Sinfonieorchester Bergisch-Gladbach Werke von Michail Glinka, Peter Tschaikowsky und Johannes Brahms. Gastsolistin war Hannah Müller mit ihrer Violine.

 

Mit rund 450 Gästen war die Aula am Berliner Ring gut gefüllt. Qualität und Darbietung der musikalischen Werke überzeugten alle, die gekommen waren. Keiner bereute sein Erscheinen, ganz im Gegenteil: Überall Lob und Anerkennung!

 

DIe Kosten für dieses Konzert wurde voll und ganz von den drei Sponsoren MEGA, Raiffeisenbank und Baumberger Bürgerverein getragen. Deshalb können die durch den Ticketverkauf erzielen Einnahmen vollkommen in die Restaurierung der Orgel der Ev. Altstadtkirche fließen.  Dies entspricht einem Betrag von gerundet 6.500,- EURO. Die Monheimer Bürgerstiftung stockt diesen Betrag um 3.500,- EURO auf. Der Gesamtbetrag, den die Monheimer Bürgerstiftung damit der Evangelischen Kirchengemeinde zur Verfügung stellt, liegt somit bei der „runden Zahl“ von 10.000,- EURO! Der darüber ausgestellte, symbolische Scheck wird der Kirchengemeinde anlässlich eines Empfangs zur Wiedereröffnung der Altstadtkirche am 11. Dezember überreicht.

Monheim am Rhein, im Oktober 2016

Bericht über die Erfüllung des Stiftungszwecks

ePaper
Detailierter Bericht über die Arbeit der Monheimer Bürgerstiftung und die Erfüllung der Stiftungszwecke im Jahr 2015.

Teilen:

Benefizkonzert der Monheimer Bürgerstiftung

am 6. November 2016 um 17.00 Uhr in der Aula am Berliner Ring


In diesem Jahr veranstaltet die Bürgerstiftung „Minsche vür Minsche“ wiederum ein Benefizkonzert mit dem Großen Sinfonieorchester Bergisch Gladbach unter Leitung von Dr.Roman Salyutov und unter Mitwirkung der Gastsolistin Hannah Müller. Gespielt werden Werke von Michail Glinka, Peter Tschaikowsky und Johannes Brahms. Der Erlös dieses Konzerts ist zweckgebunden für die Restaurierung der Orgel in der ev. Altstadtkirche in Monheim am Rhein.


Vorverkaufsstellen sind die Raiffeisenbanken in Monheim, Lindenstraße 5, sowie in Baumberg, Hauptstraße 64. Darüber hinaus können Karten erworben werden bei Emil Drösser Tel.: 0163/63 84 208 und Helmut Heymann Tel.: 02173/61922.
Flyer und Plakate informieren über das Benefizkonzert in seinen Einzelteilen.

 

Flyer zum Benefizkonzert 2016

ePaper
Teilen:

 

Die Monheimer Bürgerstiftung hat das Gütesiegel!

 

Auszeichnung des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen

 

Zum Jubiläum der Bürgerstiftungsbewegung: Monheimer Bürgerstiftung erhält Gütesiegel

 

Die Monheimer Bürgerstiftung bekommt das Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen verliehen. Sie ist damit eine von 307 Bürgerstiftungen in Deutschland, die das Gütesiegel tragen, weil sie den 10 Merkmalen einer Bürgerstiftung entsprechen. Die zehn Merkmale sind, hier verkürzt wieder gegeben: Gemeinnützigkeit, mehrere Stifter, Unabhängigkeit von Wirtschaft, Politik und Konfession, städtischer oder regionaler Bezug, Aufbau von Stiftungskapital, breiter Stiftungszweck, bürgerschaftlich getragen, Öffentlichkeitsarbeit, lokales Netzwerk, Transparenz und Partizipation.

 

Die Verleihung des Gütesiegels fand am 30.September, dem Vorabend des europaweiten Tags der Stiftungen, in Berlin statt – im Rahmen der Festveranstaltung zum Jubiläum der Bürgerstiftungsbewegung. Heute sind die Bürgerstiftungen in Deutschland mit mehr als 29.000 Bürgerstifterinnen und Bürgerstifter die größte Stiftergruppe in Deutschland.

In diesem Jahr bekommen insgesamt 13 neue Bürgerstiftungen das Gütesiegel. Eine der neuen Gütesiegel-Stiftungen ist die Monheimer Bürgerstiftung "Minsche vür Minsche“. Sie engagiert sich für gemeinnützige und ehrenamtliche Projekte und Aktivitäten in Monheim am Rhein. Beispiele bisheriger Unterstützungen sind: Ein Wildbienennest der NABU-Ortsgruppe, ein Druckkosten-Zuschuss für das Otto-Hahn-Gymnasium, ein Kinder-Büchlein über Monheim, eine Förderung für ein Kindermusical des Kinder- und Jugendchors, eine Unterstützung einer CD mit Monheimer Liedern, eine Weihnachtsaktion mit zwei Senioreneinrichtungen, u.a.m.   Ergebnisse der Bürgerstiftungs-Umfrage 307 Bürgerstiftungen mit Gütesiegel, 20.000 Bürgerstifter, 334 Millionen Euro Kapital – die aktuelle Bügerstiftungs-Umfrage der Initiative Bürgerstiftungen zeigt: Bürgerstiftungen haben sich seit den Anfängern vor 20 Jahren zu einem starken Pfeiler bürgerschaftlichen Engagements entwickelt.


Eine Million Stunden engagieren sich Menschen ehrenamtlich in den 307 Gütesiegel- Bürgerstiftungen im vergangenen Jahr, so Hochrechnungen auf Basis der Aktuellen Umfrage. Insgesamt 18 Millionen Euro Fördermittel gaben die Bürgerstiftungen schätzungsweise für gemeinnützige Zwecke aus. Das Erfolgsgeheimnis: Jeder kann mitmachen – mit Geld, Zeit oder Ideen.
Gütesiegel-Bürgerstiftungen sind unabhängige Stiftungen von Bürgern für Bürger, in die sich alle Menschen einer Stadt oder Gemeinde einbringen können.   

 

Report der Bürgerstiftungen 2016

 

Der Bericht der Bürgerstiftungen in Deutschland für 2016. Zahlen, Fakten und Trends für dieses Jahr. Auch unsere "Minsche vür Minsche" ist dabei - ziemlich in der Mitte.

Report der Bürgerstiftungen für 2016

ePaper
Teilen:

 

Das Monheimer PIXI-Büchlein ist da!

 

Endlich! Alle Monheimer Kindergarten-Kinder bekommen ein kleines PIXI-Büchlein mit Geschichten zur Stadtgeschichte Monheims geschenkt. Das Buch ist gedruckt und die Verteilung beginnt. Wer es nicht erwarten kann, hier schon einmal ein Blick in das Buch:

Gänseliesel - Geschichten aus Monheim

ePaper
Teilen:

Monheim am Rhein, den 24. Mai 2016

Vortrag vor dem Lions Club - "Alte Freiheit e.V."

Am 23. Mai 2016 präsentierte sich die Monheimer Bürgerstiftung vor den Mitgliedern des Monheimer Lions Club unter Leitung von Oliver Drechsel. Helmut Heymann stellte anhand einiger Charts die Bürgerstiftung vor. Im Einzelnen referierte er über Entstehung und Entwicklung, Stiftungen und Spenden, Aktionen und Projekte. Besonders zu erwähnen:

O Die 100.000 Euro Zustiftung der Stadt Monheim

O Die Aktion mit der Gans, bemalt und unbemalt

O Das Benefizkonzert am 6. November 2016 zugunsten

    der Ev. Altstadtkirche

O Der nach den Sommerferien neu gestartete

    Ideenwettbewerb 2016/2017

Die Monheimer Bürgerstiftung hat sich in den knapp zwei Jahren ihres Bestehens sehr gut entwickelt.

Die abschließende Diskussion war lebhaft und interessant. Die Bürgerstiftung unterstützt ehrenamtliche Aktivitäten in Monheim, der Lions Club selbst hat mit seinem Adventskalender eine stadtbekannte Aktivität, deren Erlöse in soziale oder ehrenamtliche Zwecke fließen. 

Charts zu Vortrag vor LionsClub Monheim am Rhein.
Minsche für Minsche_LionsClub.pdf
PDF-Dokument [130.6 KB]

Die Internetpräsenz des Lions Fördervereins finden Sie hier >>

Monheim am Rhein, den 21. Mai 2016

Stadt unterstützt Bürgerstiftung „Minsche vür Minsche“

mit 100.000 Euro.

 

Scheckübergabe erfolgte im Ratssaal – Stiftung mit großem Erfolg gestartet.

 

Von Thomas Spekowius

Mit einer Zustiftung von 100.000 Euro unterstützt die Stadt Monheim am Rhein die Arbeit der heimischen Bürgerstiftung „Minsche vür Minsche“. Den symbolischen Scheck über diese Summe übergab Bürgermeister Daniel Zimmermann zu Beginn der Ratssitzung am 18. Mai an den Stiftungsvorsitzenden Dr. Helmut Heymann.

 

Nachdem sich die Bürgerstiftung am 2. Juni 2014  im Schelmenturm mit dem Ziel konstituiert hatte, künftig in Form von Geld und Engagement Beiträge dazu zu leisten, „eine tolerante, offene und solidarische Stadt zu gestalten“ sowie „Verbundenheit und Zusammenhalt“ vor Ort zu stärken – und dies „unabhängig von Nationalität, Konfession, Geschlecht und Alter“, konnte sie gemeinsam mit Bürgermeister Daniel Zimmermann als Schirmherren auch die Mitglieder des Stadtrats rasch vom Wert ihrer ehrenamtlichen Arbeit überzeugen. Zusammen mit der Verabschiedung des Haushalts 2015 war die breite Mehrheit der Ratsmitglieder daher dem vorausgegangenen Beschluss des Ausschusses für Generationen, Kultur, Soziales und Ordnung gefolgt, die Bürgerstiftung zum Start ihrer Aktivitäten finanziell mit anzuschieben. „Damit hat der Rat seine Unterstützung bürgerschaftlichen Engagements einmal mehr sehr deutlich zum Ausdruck gebracht“, betonte Bürgermeister Daniel Zimmermann seinerzeit im Nachgang. Das Vorangehen sollte neben der zum Ausdruck gebrachten Wertschätzung auch das Generieren weiterer Spendengelder durch die Stiftung erleichtern, indem 2015 jeder Spendeneuro von Firmen und Privatpersonen durch die Stadt bis zur Maximalsumme von 100.000 Euro verdoppelt wurde. Nun also erfolgte die offizielle Übergabe dieses Geldes.

 

Stiftungsvorsitzender Helmut Heymann nahm das freudige Ereignis im Stadtrat dabei gern zum Anlass, um von den Erfolgen der ersten Monate zu berichten. Bis Ende 2015 konnten demnach Stiftungseingänge in Höhe von 205.000 Euro sowie Spenden in Höhe von 112.000 Euro erzielt werden. Die Bürgerstiftung „Minsche vür Minsche“ schob schon in ihrer eigenen Aufbauphase zahlreiche Projekte im Bereich Naturschutz, Kultur und menschlichem Miteinander an. Vielen Menschen dürften vor allem die Gänseaktion und das Benefizkonzert mit dem Sinfonieorchester Bergisch-Gladbach noch in bester Erinnerung sein. Die Gänseidee (für jeden Spender von mindestens 90 Euro gab’s den gefiederten Balkon- und Gartenschmuck als Gratisdreingabe)  war sogar derart erfolgreich, dass es die beliebten Wappentiere inzwischen nicht mehr nur in Weiß, sondern auch in künstlerisch bemalter Form gibt. „Und die  Monheimer Menschen dürfen sich auch zur Weihnachtszeit auf ein weiteres Highlight freuen“, kündigte Heymann an. In diesem Dezember wird es  wohl zahlreiche leuchtende Gänse im Stadtgebiet geben. Bis es jedoch soweit ist, werden noch zahlreiche weitere Projekte durch die Bürgerstiftung unterstützt. Heymann bedankte sich seinerseits beim Rat der Stadt Monheim am Rhein für die große Unterstützung.

 

Erklärtes Ziel des Vorstands ist es nun, noch mehr engagierte Bürger dazu zu bewegen, das Stiftungskapital weiter aufzustocken. Künftige Stiftungsprojekte sollen schließlich perspektivisch möglichst aus den Zinserträgen finanziert werden, auch wenn das angesichts der aktuellen Finanzlage sicher nicht immer ganz leicht werden dürfte. Umso besser, wenn das Kapital weiter wächst.

 

Spenden können in beliebiger Höhe sowohl zweckgebunden für einzelne Projekte oder zur freien Verfügung überlassen werden. Auch Sachspenden zur Unterstützung der Stiftungsarbeit werden nach Absprache gern angenommen. Mit in die Reihen der Zustifter können Bürgerinnen und Bürger ab einem Betrag von 500 Euro einsteigen. Ebenso können Erbschaften an „Minsche vür Minsche“ vermacht werden. Zudem ist es sogar möglich, eigene Stiftungen unter dem Dach der Monheimer Bürgerstiftung zu gründen.

 

Weitere Informationen zu Spenden, Stiften und Vererben auf dieser Internet-Präsenz. Siehe unter "Stifter, Spender, Vererber".

Charts zu Vortrag vor Rat der Stadt Monheim.
Minsche für Minsche_Rat.pdf
PDF-Dokument [120.9 KB]

Monheim am Rhein, den 22.April 2016

Weihnachtsaktion der Monheimer Bürgerstiftung 2015 war sehr erfolgreich!

Zur allgemeinen Erinnerung: Als Weihnachtsaktion 2015 hat die Monheimer Bürgerstiftung beschlossen, jeweils 2000,- Euro an zwei Senioreneinrichtungen in Monheim und Baumberg zu geben. Dies war mit der Bitte versehen, dies der Bedürftigkeit entsprechend, vernünftig an die Heiminsassen weiterzuleiten. Kurz aus den Dankesschreiben zitiert:

Wohnhaus Peter Hofer, Baumberg

Die CBT – Caritas- Betriebsführungs- und Trägergesellschaft mbh/ Wohnhaus Peter Hofer (Baumberg) schreibt: „Wir möchten Ihre Weihnachtszuwendung, für die wir uns noch einmal ganz herzlich bedanken, als „Frühlingsaktion“ gestalten und allen 115 Bewohnerinnen einen Friseurgutschein schenken. Der verbleibende Betrag ist für die Finanzierung von besonderen Aktionen, Freizeitaktivitäten und Ausflügen vorgesehen. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner erhalten ein entsprechendes Schreiben dazu. Wir gehen davon aus, dass wir in diesem Schreiben erwähnen dürfen, dass „Minsche vür Minsche“ diese Aktion mit einer namhaften Spende angeregt und ermöglicht hat.“

Bergische Diakonie, Haus Kirchstr.

Die BDB Bergische Diakoniebetriebsgesellschaft GmbH/ (neben der Altstadtkirche in Monheim) führt aus: „… bedanken wir uns ganz herzlich für die Zuwendung zu Weihnachten für Bewohnerinnen im Haus Monheim. Gerne teilen wir Ihnen mit, dass 26 Bewohner persönliche Zuwendungen aus der Spende bekommen haben…“.

Natürlich liegen die Nachweise bei beiden Senioreneinrichtungen zur Einsicht für die Bürgerstiftung bereit.

 

Fazit: Die Weihnachtszuwendungen sind vernünftig geflossen und haben den Insassen ein schönes Weihnachtsfest 2015 bereitet. Ein kleiner Beitrag der Bürgerstiftung „Minsche vür Minsche“ zum Thema der Altersarmut. Wir werden diese Aktion in 2016 mit zwei anderen Senioreneinrichtungen in Monheim und Baumberg wiederholen. Es macht Spaß, einmal einfach und unbürokratisch zu helfen!

Gänse-Wagen der Monheimer Bürgerstiftung erringt bei der Prämierung der schönsten Wagen im Baumberger Karnevalszug den 4. Platz!

"Gänsewagen" der Bürgerstiftung auf dem Boomberger Veedelszoch

Ein überragender, nicht für möglich gehaltener Erfolg! Die Monheimer Bürgerstiftung wird vierter In Baumberg. Unglaublich. Zur Erinnerung: Die Bürgerstiftung hat 20 Gänse in vier unterschiedlichen Motiven bunt bemalen lassen. Und diese Gänse standen alle auf dem Stiftungswagen und reckten ihre langen Hälse rechts und links zu den Baumberger Jecken hin. Und die fanden das ganz toll. Toll auch Emil Drösser und Jürgen Eschen, die den Wagen begleitet haben.


Übrigens: Die 20 Gänse sind weg! Genauso die weißen Gänse! Wir haben jedoch schon wieder nachbestellt und lassen auch nachbemalen. Vielleicht noch 2 bis 3 Wochen, dann gibt es die Gänse wieder.


Wer also noch möchte, oder überlegt, ob er oder sie noch irgendwann so eine Gans haben wollen, bitte wenden Sie sich an: Emil Drösser Tel.: 02173-58869 oder mailen an:  helmut_heymann@gmx.de

 

Monheim am Rhein, den 10.April 2016

Das Wildbienenhaus in Gestalt des Schelmenturms.

Projekt 'Wildbienen-Schelmenturm' des NABU Monheim am Rhein

Das von der Monheimer Bürgerstiftung geförderte Wildbienenhaus im westlichen Park der Marienburg, an der Obst- und Blumenwiese, wurde von der Ortsgruppe Monheim des NABU erstellt.

Das "Gebäude" wurde nach Ostern von einer Zimmerei professionell errichtet. Jetzt ist es mit den ersten Nistmodulen für Wildbienen von der 'Wildbienen AG' der Ortsgruppe besetzt worden. Weitere Nistmodule, gefüllt mit Materialien wie Bambusrohr, vorgebohrten Hartholzblöcken, Schilf, Brombeere, Holzspäne-Lehm-Gemisch etc., werden in den kommenden Wochen eingebaut. Auf der rechten Seite wird noch ein "Torbogen" aus Lehm installiert um die Optik des Monheimer Schelmenturms zu erhalten. Das Dach des Turms wird mit Aluminiumschindeln gedeckt und auf dem "Torhaus" ensteht ein mit Sukkulenten begrüntes Dach.  

 

Erfreulich ist, dass schon bei der Montage der Module erste Wildbienen "Interesse" an der Anlage zeigten.

Monheim am Rhein, den 07. März 2016

Bemalte Gänse der Monheimer Bürgerstiftung

Stiftungsgänse jetzt auch bemalt zu bekommen! Greifen Sie zu und helfen noch einmal der Stiftung "Minsche vür Minsche"!

 

Unsere weiße, leicht kolorierte Stiftunggans - ein Riesenerfolg bisher!  Jeder der der Bürgerstiftung 90,- Euro gespendet hat und noch spenden möchte erhält eine deratige lebendige und wie echt aussehende Gans. Einfach super. 210 Exemplare hat die Stiftung mittlerweile ausgeliefert. Und es gibt immer noch Nachfragen. Unglaublich. Darum überlegen Sie, ob auch Sie diese Stiftungsgans noch haben möchten! Warten Sie aber nicht zu lage. Entscheiden Sie: Wenn nicht jetzt, wann dann!?!  Einige wenige sind noch da. Aber bei entsprechender Nachfrage bestellen wir nach. Ist doch klar!

 

Jetzt aber kommt der absolute Höhepunkt. Wir haben 20 dieser Gänse von einem Spitzen Garafitti-Künstler bearbeiten lassen. Sie sind nach insgesamt vier unterschiedlichen Motiven bemalt. Den Fotos können Sie entnehmen, um welche Motive es sich handelt. Von jedem Motiv gibt es insgesamt nur 5 Gänse, also fast Unikate. Das heißt: Es stehen nur 20 bemalte Gänse zur Verfügung. Das ist nicht viel! Und einige sind schon vergeben. Wie dem Foto zu entnehmen ist, sehen die bemalten Gänse wirklich super aus! Erstmalig haben wir sie anläßlich der Karnevalszüge in Baumberg und Monheim vorgestellt. Die Bürgerstiftung hatte nämlich in beiden Zügen einen eigenen Wagen. Auf diesem Wagen konnte man die 20 Gänse sehen. Genauso beeindruckend die beiden Vorstandsmitglieder von "Minsche vür Minsche", Emil Drösser und Dr. Jürgen Eschen, die rechts und links vom Wagen gingen. Beide sind natürlich unverkäuflich. Die Reaktionen der Zuschauer waren top und viele haben uns ein Mail geschrieben.

 

Leider haben diese bemalten Gänse ihren Preis. Der Künstler war nicht billig. Aber es steckt auch viel Arbeit darin. Und es ist etwas ganz Besonderes, das nur wenige haben. Die vom Künstler bemalte Gans kostet insgesamt 450,- Euro. Hierin enthalten sind 360,- Euro für den Künstler und 90,- Euro für die Bürgerstiftung, wovon 50,- Euro für den Einkauf der Gans noch abgehen. Wenn Sie sich für eine Gans entscheiden, überweisen Sie bitte den gesamten Betrag an die Bürgerstiftung. Über die 360,- Euro erhalten Sie dann auch Wunsch eine Rechnung des Künstlers und über die 90,- Euro eine um den Einkaufspreis von 50,- Euro verminderte Spendenbescheinigung der Stiftung.

 

Wenn Sie Interesse an einer bemalten Gans haben sollten oder aber die eine oder andere Information  noch wünschen, rufen Sie bitte entweder Emil Drösser an (Telefon 58869)  oder schicken Helmut Heymann eine Mail  (Mail: helmut_heymann@gmx.de).  Diese Mailadresse antwortet allerdings erst wieder ab dem 24. März 2016.   

 

Monheimer Bürgerstiftung veröffentlicht Stiftungsbericht 2014. 
 

Stiftungsbericht aus 2014

ePaper
Teilen:

Monheim am Rhein, im  Januar 2016

Monheimer Stiftungsgans ist „ausverkauft! 

 

 

Wir bestellen nach für diejenigen, die noch eine wollen und uns das auch mitteilen!

 

Rund 200 Gänse der Monheimer Bürgerstiftung sind weg. Ein Riesenerfolg, der zu einer Spendensumme von rund 24.000,- Euro geführt hat. Und immer noch ist die Gans in aller Munde.

 

Die Gans ist das Wappentier der Stadt Monheim. Daher die Gänseliesel mit den Gänsen. Sie ist Symbol für die MonChronik und ist an den „Erklärungssäulen“ zweidimensional zu sehen. Ihr Name wurde erst jüngst durch einen öffentlichen Wettbewerb gefunden:  Monami so heißt die Gans der MonChronik. Aber selbst der Gewinner dieses Wettbewerbs war in der Zeitung mit der Gans der Monheimer Bürgerstiftung abgebildet!

Uns erreichen immer noch Nachfragen nach der Stiftungsgans. Daher unser Angebot für alle:  Wer noch eine Stiftungsgans haben möchte, teile uns das bitte mit. Dann sammeln wir und bestellen gezielt nach. Mitteilen können Sie uns das entweder

- telefonisch unter „Emil Drösser 02173 58869“

- oder via mail unter helmut heymann@gmx.de.  (Bitte beachten Sie den Unterstrich: Helmut[Unterstrich] heymann[at]gmx[Punkt]de).

 

Die Spielregel ist mittlerweile sicherlich bekannt: Wer der Stiftung mindestens 90,- Euro spendet erhält eine Gans dazu.

 

Zögern Sie nicht zu lange - irgendwann ist alles einmal zu Ende!

Monheimer Bürgerstiftung
c/o VR Bank eG

Lindenstraße 5

40789 Monheim am Rhein

Bitte  nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Monheimer Bürgerstiftung "Minsche vür Minsche"